Drohung mit Standard

Wir können Herrn S. wieder nicht erreichen. Das scheint langsam System zu haben. Wir rufen den ursprünglich vorgesehenen Elektriker Herrn H. an, um seine Kapazität zu erfragen; er könnte unser Haus inklusive Sonderwünsche mit Elektrik ausstatten. Nach etlichen Versuchen unseren Bauleiter Herrn S. zu erreichen gelingt das Unfassbare: er nimmt ab. Herr S. verdeutlicht uns, dass er Herrn B. auf unserer Baustelle möchte, weil er der Beste Elektriker sei. Wir erläutern die Situation und erklären, dass wir nicht auf unsere Sonderwünsche verzichten werden. Ich denke unsere Haltung ist durchaus nachvollziehbar. Aber nicht für Herrn S. Wie in der Vergangenheit (Stichwort Baustellenüberfahrt) kommen wir an den Punkt, dass Herr S. die Situation einfach nicht verstehen möchte. Wieder führt die eingeschränkte Kommunikationsbereitschaft zur Eskalation und Herr S. droht, dass er nur an den Interessen von HS-Solid interessiert sei und wenn wir weiter seine Zeit stehlen würden, dann sorge er dafür, dass wir nur den Standard bekommen. Mein Lebenspartner war während dieses Telefonats zugegen und bezeugt diese unverschämten Aussagen. Déjà-vu: HS-Solid ist weder an Lösungen noch an guter Zusammenarbeit interessiert; Verantwortungsgefühl im Unternehmen, unserer Auffassung nach, nicht verwurzelt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Drohung mit Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s